2. Damen: Heimniederlage trotz guter Leistung

Am Sonntagnachmittag empfing die 2. Damenmannschaft des VfL die Erstvertretung der HSG Gremmendorf / Angelmodde. Gegen den Tabellendritten wollten die Sassenbergerinnen zeigen das sie besser sind als es die Tabellensituation suggeriert. Die erste Hiobsbotschaft erhielt das Team bereits Anfang der Woche, als sich beide Torhüterinnen krankheitsbedingt für das Training sowie das Spiel abmelden mussten.

Herren: Von der Couch auf die Siegerstraße

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge ging es für die VfL Herren am Sonntagnachmittag nach Mauritz. Bereits im Hinspiel verlangte uns der Gegner aus Münster alles ab, am Ende siegten wir knapp mit 22:20. Die Ausgangslage sprach wieder einmal nicht für die Sassenberger, den erneut musste man auf 9 Spieler verzichten. Um überhaupt eine spielfähige Mannschaft aufbieten zu können priorisierten Dirk Feidieker und Tobias Gröne ihre Pläne kurzfristig um. Während Tobias Gröne seine zeitgleich spielende 2. Damenmannschaft alleine nach Münster schickte, wurde Dirk Feidieker spontan bei der Abfahrt angerufen und buchstäblich "von der Couch geholt".

männliche B-Jugend: souveräner Heimsieg

Am Sonntag empfangen die B-Jugend Handballer des VfL die zweite Mannschaft des ASV Senden. Im Hinspiel quälten sich die Sassenberger zu einem 21:24 Auswärtssieg, ohne allerdings gut gespielt zu haben. Da Senden vor zwei Wochen gegen Warendorf gewonnen hat, waren wir zusätzlich gewarnt. Der VfL konnte bis auf den erkrankten Andrej Boldt in Bestbesetzung antreten.

männliche B-Jugend: Trainer trotz deutlichem Sieg unzufrieden

Nach einer 14 tägigen Pause ging es für die männliche B-Jugend am Samstagnachmittag zum Tabellensechsten nach Kinderhaus. Das Vorrundenspiel im November konnten wir deutlich für uns entscheiden, trotzdem galt es mit der nötigen Einstellung in das Spiel zu gehen. Bis auf Lukas Kruse hatten wir alle Mann an Board.

2. Damen: knappe Niederlage gegen den Ligaprimus

Am Samstagnachmittag hatte die zweite Damenmannschaft des VfL Sassenberg den unangefochtenen Tabellenführer BSV Roxel 2 zu Gast. Die Gäste haben in dieser Saison erst einen Punkt abgegeben, ausgerechnet im Hinspiel gegen uns. Personell sah es bei uns gut aus, wir konnten sogar noch Vanessa Bastiaan an die fast zeitgleich spielende erste Damenmannschaft ausleihen.

Damen 1: Hart erkämpfter Sieg gegen Tabellennachbarn

Gegen den Tabellennachbarn EGB Bielefeld war es wie erwartet ein hartes Stück Arbeit. Krankheits- und verletzungsbedingt (Blume, Haßmann, Lischka, J. Bastiaan und Buchholz) hatte der VFL nur eine Wechselspielerin für das schwere Spiel in Bielefeld zur Verfügung. Vanessa Bastiaan wurde für die Außenpostion aus der Reserve ausgeliehen, um den Kader aufzustocken.