Damen 1: Sassenberg ist weiter nicht zu stoppen

20170306 Damen1

Quelle: www.die-glocke.de

VfL zieht mit starker Leistung in das „Final-Four“ ein

Am vergangenen Samstag setzten unsere Damen ihren Siegeszug fort und gewannen beim Ligakonkurrenten Westfalia Kinderhaus 2 mit 40:31 (20:13). Damit sicherten sie sich die Teilnahme am Kreispokal „Final-Four“.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Handballfreunde, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Handballabteilung möchten wir alle Mitglieder herzlich einladen.
Wo:      Sportlerheim
Wann:  Montag, 20.03.2017
Beginn:  19.30 Uhr

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
3. Berichte der Vorstandsmitglieder
4. Kassenbericht

Damen von SW Havixbeck stärker als im Hinspiel

wn 2017 02 13 sIm Hinspiel unterlagen die Bezirksliga-Handballerinnen von SW Havixbeck mit 6:38 beim Tabellenersten VfL Sassenberg. Am Samstag zeigten die Schwarz-Weißen zwar eine bessere Vorstellung, hatten mit 12:28 aber wieder klar das Nachsehen. Sie wollten es diesmal besser machen: Die Bezirksliga-Handballerinnen von Schwarz-Weiß Havixbeck hatten sich vor dem Auswärtsspiel beim Spitzenreiter VfL Sassenberg einiges vorgenommen. „Nicht noch einmal eine solche Klatsche wie im Hinspiel“, hatte SWH-Trainer Horst Raupach von seiner Mannschaft gefordert.

Handball: Neue Regeln fallen kaum auf

wn 2017 02 10 sEin gutes halbes Jahr spielen die Handballer nun nach den neuen Regeln, die der Weltverband IHF im Juli 2016 eingeführt hat. Revolutioniert haben die fünf Neuerungen (siehe Textende), von denen vier für die Amateure relevant sind, den Sport nicht gerade. Die heimischen Trainer sehen darin – jedenfalls bislang – keine gravierenden Veränderungen. Warendorfs Herren-Coach Stefan Hamsen erkennt keinen großen Unterschied: „Die blaue Karte für ein schweres Vergehen habe ich nur als Zuschauer bei einem Oberliga-Spiel einmal gesehen, in unserer Bezirksliga noch nie.

1. Damen: VfL bleibt im Kern zusammen

wn 2017 01 26 sPünktlich zum Rückrundenstart stellte der Vorsitzende der VfL-Handballabteilung, Thomas Stockhausen, die Weichen für die kommende Saison und verlängerte die Verträge mit Trainer Daniel Haßmann sowie Co- und Torwarttrainer Frank Vahle um ein weiteres Jahr verlängern. „Wir sind froh, dass wir uns so schnell und unkompliziert mit beiden Trainern einigen konnten und den eingeschlagenen Weg fortführen können“, erklärt Stockhausen.